sjso sjso
Bezirk Schwaben

Felix Klieser und Christof Keymer auf Schloss Höchstädt am 18. Mai

18.03.2019 Werke für Horn und Klavier u.a. von Schumann und Beethoven stehen auf dem Programm des zweiten Konzertes auf Schloss Höchstädt - mit Weltklasse-Hornist Felix Klieser.

Felix Klieser (Bild: Maike Helbig)

Wenn ein Vierjähriger seinen Eltern ankündigt, dass er das Hornspielen erlernen möchte, ist das unter "normalen" Umständen nicht allzu außergewöhnlich. Doch Felix Klieser brachte dafür die schlechtesten Voraussetzungen mit: Er wurde ohne Arme geboren. Aber er setzte sich durch, wurde bereits mit 13 Jahren auf der Hochschule Hannover aufgenommen - und ist heute einer der weltbesten Hornisten. Dass er sein Instrument mit den Füßen spielt, wird dabei zur Nebensache. Er trat auf mit Sir Simon Rattle und Popstar Sting, spielte in der Berliner Philharmonie, der Elbphilharmonie Hamburg, bei der Schubertiade Hohenems und dem Schleswig-Holstein Musik Festival, war auf Tourneen in Europa und Asien und hat 2013 mit seinem Klavier-Partner Christof Keymer sein Debüt-Album "reveries" veröffentlicht. "Ich wollte Musik machen und Musiker werden", sagt er und zeigt, wie man trotz Handicap das eigentlich Unmögliche schaffen kann.


Samstag, 18. Mai 2019, 19 Uhr
Schloss Höchstädt, Rittersaal

Felix Klieser  Horn
Christof Keymer  Klavier

Programm
Robert Schumann: Adagio und Allegro As-Dur für Horn und Klavier op. 70
Paul Dukas: Villanelle für Horn und Klavier F-Dur
Richard Strauss: Andante für Horn und Klavier C-Dur op. posth.
Ludwig van Beethoven: Sonate für Horn und Klavier F-Dur op. 17
Reinhold Glière: Vier Stücke für Horn und Klavier (aus op. 35)
Josef Gabriel Rheinberger: Sonate für Horn und Klavier in Es-Dur op. 178

Tickets (inkl. Museumsbesuch): 19 EUR (ermäßigt 16 EUR)

Kartenvorverkauf mit Platzreservierung beim Bezirk Schwaben unter Tel. 0821 3101-4533 oder per E-Mail an hoechstaedt@bezirk-schwaben.de

Bildquellenverzeichnis